Read & Download La vie sexuelle de Catherine M ☆ eBook ePUB or Kindle PDF

Free download La vie sexuelle de Catherine M

Read & Download La vie sexuelle de Catherine M ☆ eBook, ePUB or Kindle PDF à ❮KINDLE❯ ➜ La vie sexuelle de Catherine M ❤ Author Catherine Millet – Gym-apparel.co.uk Diese Frau ist ein Skandal Das hätte wohl kaum jemand gedacht der sie im Frühjahr 2001 zum ersten Mal in Zdem ist die teilnahmslose abtörnende Art in der Millet über Gruppensex und Mösen und Schwänze schreibt so gar nicht geeignet für den Vorwurf skandalöser Pornografie Parallel zu Millets erotischer Beichte hat ihr Ehemann der Schriftsteller Jacues Henric einen Band mit biederen Nacktfotos seiner Frau herausgebracht Die Legenden der Catherine M der pünktlich zur Buchmesse auf Deutsch erscheint Und auch die Vergleiche mit de Sade oder Georges Bataille die nach Erscheinen ihres Bestsellers auf die Autorin niederprasselten hat sie nicht verdient Und das ist keineswegs negativ gemeint Zwar keinen Klassiker der französischen erotischen Literatur Bernard Pivot hat Millet geschrieben wohl aber eine überzeugend kaltblütige gut geschriebene Bestandsaufnahme ihrer entfesselten sich immer wieder auch prostituierenden Sexualität Thomas Köste. Catherine M is sexless at least towards men as cold and clinical as a mortician Fuck that She has no passion no fire no desire even She just does in every imaginable way which isn't shocking just curiously boring and unexciting The only scene that showed a peep of desire was no surprise when she was with a woman which makes it clear she can fuck men and many at one time to her heart's content with no strings attached because she doesn't give a damn for guys If she'd only explore her lesbian leanings she'd produce a much spirited personal touching and sexy book

Summary ê eBook, ePUB or Kindle PDF ☆ Catherine Millet

Diese Frau ist ein Skandal Das hätte wohl sexuelle de ePUB #9734 kaum jemand gedacht der sie im Frühjahr zum ersten Mal in Bernard Pivots Bouillon de Culture im französischen Fernsehen sah freundlich und zurückhaltend fast schüchtern wirkte sie da Und trotzdem hatte Catherine Millet jährige Chefredakteurin der Avantgarde Zeitschrift artpress Spezialistin für La vie PDF or Yves Klein und einstige Kommissarin ihrer Heimat bei der Biennale in Venedig ein Buch geschrieben dass ganz Frankreich in Wallung brachte Die Rede ist natürlich nicht von ihrem Band über Zeitgenössische Kunst der nahezu unbeachtet blieb Gemeint ist vielmehr die schonungslose Bestandaufnahme ihres unersättlichen Sexuallebens die erotische Autorinnen wie Catherine Breillat und vie sexuelle de Kindle #209 Virginie Despentes wie Betschwestern aussehen lässt In Fra. I nearly want to reread this to see how she pulls off the remarkable feat of writing about having limitless unbridled ravenous multiorgasmic sex and making it duller than the weekly shop in Sainsburys and less erotic than funny shaped vegetables Oh look dear there's a two for one offer on lesbians this week Hmmm we just don't have enough room in the fridge And they look a bit wrinkly to me

Catherine Millet ☆ 8 Read & Download

La vie sexuelle de Catherine MNkreich gingen täglich bis zu Exemplare von Das sexuelle Leben der Catherine M über den Ladentisch die erste Auflage war bald schon ausverkauft Nun hat der Goldmann Verlag für Mark die Rechte gekauft und das schamlose Buch auf Deutsch herausgebracht Viel Geld für geschriebenen Sex denn darum handelt es sich bei Millets Roman Ausschließlich ums Vögeln Ficken Lecken geht es in dem Buch Von nichts anderem erzählt Millet auf Seiten als von ihrem Wunsch sich nach der Defloration mit Jahren auf schmuddeligen Parkplätzen in Swinger Clubs Bahnhofshallen oder im Gebüsch des Bois de Bologne mit möglichst vielen Männern zu vereinigen teilnahmslos und ohne Leidenschaft Hier macht sich eine Kunstexpertin selbst zum Kunstprodukt zum Objekt der Begierde einer lüsternen Männerwelt und eines beinahe ebenso lüsternen Literaturbetriebs Und trot. There have been lots of great reviews for this book so go read some of the 4 and 5 star onesmost of the reviews for 3 stars and below really miss the point of this book they're either looking for a porn style tittilation an erotic 'story' or literature with no knowledge of either erotica or porn this provides neither I wouldn't even call it a memoir an exploration into why and how Ms Millet explores her sexuality through her numerous erotic encounters and how her mind and body are affected by those encounters It's written in a beautiful stlye Intelligently written it allows the reader to ponder as an observer rather than a participant and this is why it's not porn or eroticaMs Millets enjoyments I found myself wondering about personality traits and if other influences had abounded in my life could I have been as libertine as she This book opened a door for me I didn't uestion whether or not the activities Ms Millet took part in where morally right or wrong and I don't think that's meant to be the point of the book the reader is not meant to make a moral judgement but to just think and maybe reflect on their own sexuality